MOMENTAUFNAHME VON DER BAUSTELLE

Der neue Martin-Luther-Hof nimmt mittlerweile deutlich Gestalt an. Auch wenn das Gebäude noch weitgehend eingerüstet ist, kann man in diesen Tagen immer deutlicher sehen, wie es einmal aussehen wird. Die Fassade erstrahlt in neuer Farbgebung – rot für den Gemeindesaal, weiß für die Kirche und eine graue Holzverkleidung für den „Turm“. Die Eingangstreppe von der Jakobstraße fehlt zwar noch, das neue Foyer jedoch zeigt sich bereits hell und weit. In der Küche sieht man die Anschlüsse für die neuen Spülmaschinen, die vor allem das Spülen während der Vesperkirche erleichtern werden. Nur der Kirchenraum selbst wirkt noch ein bisschen ungemütlich, wartet doch dort unser ganzes Inventar auf die Fertigstellung der neu renovierten Räume. Auch die Arbeiten im Gebäudeteil der Stiftung Tragwerk gehen zügig voran. Eine Gruppe von Mitarbeitern der Stiftung Tragwerk und von Mitgliedern der kirchlichen Gremien konnten sich Mitte Mai vom Fortschritt auf der Baustelle überzeugen. Dabei entstanden die Fotos.

 

Ulrike Kudlich für Bauausschuss und Kirchengemeinderat

DANKE! Unser Bau macht große Fortschritte

Wer immer mal wieder am Gelände des Martin-Luther-Hofes vorbeiläuft, kann die Baufortschritte gut beobachten. Wir sind recht gut im Zeitplan. An dieser Stelle sei all denen gedankt, die tagtäglich – auch bei Wind und Wetter – auf der Baustelle ihre Arbeit tun! Auch den Mitgliedern unseres Bauausschusses möchte ich an dieser Stelle Danke sagen für allen Einsatz, alles Mitdenken in den vielen Sitzungen und darüber hinaus. Aber auch Ihnen allen, die Sie unser Projekt durch Spenden unterstützen, sei herzlich Dankeschön gesagt. Eine Person sei an dieser Stelle namentlich erwähnt und soll für die vielen anderen Spender und Spenderinnen stehen: es ist Winfried Wagner, er hat uns seinen unvergesslichen Auftritt beim Fest für die Mitarbeitenden im November 2018 geschenkt! Vielen, vielen Dank!!!

Wir freuen uns auch weiterhin über jede Spende – ob groß oder klein!

Bärbel Brückner-Walter, für den Kirchengemeinderat

 

 

MARTIN-LUTHER-HOF GEMEINSAM -

eine gute Perspektive für die Lutherkirchengemeinde

Unser Immobilienprojekt hat einen Namen, der auch Programm ist: Martin-Luther-Hof gemeinsam.

 

Damit öffnen wir uns, und einige Räumlichkeiten werden wir gemeinsam mit der Stiftung Tragwerk nutzen. Durch das Angebot verschiedener ambulanter Hilfen der Stiftung Tragwerk auf dem Gelände des Martin-Luther-Hofes wird unser diakonisches Profil gestärkt, das wir nicht zuletzt auch durch die jährlich stattfindende Vesperkirche auf besondere Weise leben. Ein zweiter großer Bereich im Projekt „Martin-Luther-Hof gemeinsam“ sind die geplanten Kinderbetreuungsgruppen. Auch dies kann eine Chance sein für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde. Gemeinsame Projekte und Veranstaltungen zusammen mit Stiftung Tragwerk wie z.B. Vorlese-Patenschaften im Kindergarten durch ältere Gemeindemitglieder, gemeinsame Feste und vieles mehr könnten das Gemeindeleben bereichern.

 

„Martin-Luther-Hof gemeinsam“ eröffnet viele neue Möglichkeiten der Begegnung und fördert die Entwicklung unserer Kirchengemeinde; der Standort des Martin-Luther-Hofes und der Lutherkirche wird durch die Perspektive dieses interessanten und verheißungsvollen Miteinanders aufgewertet.

 

Bärbel Brückner-Walter